Arbeitskreis Offenburg feiert 40jähriges Bestehen

30 Damen der ufh Arbeitskreis Offenburg erlebten Kunst, Kultur und Genuss in der spanischen Stadt Valencia

Für vier Tage wurde der Arbeitsalltag unterbrochen, als die Damen des ufh Arbeitskreis Offenburg ihre alle 2 Jahre stattfindende Reise antraten. In diesem Jahr war die spanische Stadt Valencia das Ziel, die von Touristen erst langsam entdeckt wird. Vor Ort gab die deutsche Reiseleiterin, die bereits seit mehreren Jahrzehnten in Valencia lebt, Einblicke in die Geschichte der Stadt. Von den Römern gegründet und von den Mauren weiterentwickelt erlebte Valencia auch eine Blütezeit im 19. Jahrhundert, wovon die Jugendstilfassaden heute noch Zeugnis geben. Auch die Seidenbörse, der Nordbahnhof im Süden der Stadt, die historischen Markthallen, die Kirchen und Gassen erzählen die Geschichte Valencias. Seit mehr als 1000 Jahren tagt in Valencia jeden Donnerstag das Wassergericht, das über die Wasserverteilung in den Reisfeldern im Umland von Valencia entscheidet. In den Reisfeldern von Valencia hat auch die spanische Paella Ihren Ursprung, die natürlich ebenso verkostet wurde wie die einzigartige Horchata (Erdmandelmilch). Ein weiteres Highlight war der Ausflug zur  Grotte von San José und dem längsten mit einem Boot befahrbaren unterirdischen Fluss. Ein Besuch im Fallas-Museum durfte natürlich nicht fehlen. Die teils haushohen Figuren die zum Frühlingsfest gebaut und verbrannt werden, sind seit dem Jahr 2016 immaterielles UNESCO Kulturerbe der Menschheit . Der letzte Tag führte noch in den aufgrund immer wiederkehrender Hochwasser trockengelegten Fluss Turia, der in eine sieben Kilometer lange und 100 Hektar umfassende Parkanlage umgestaltet wurde. Im ehemaligen Flussdelta befindet sich seit den 90er Jahren die Stadt der Künste und Wissenschaften. Der bekannte Architekt Santiago Calatrava hat sich hier mit der außergewöhnlichen Architektur  ein Denkmal gesetzt. Voller neuer Eindrücke kehrten die Damen aus dem Netzwerk der UFH wieder nach Offenburg zurück.

 


Jahreshauptversammlung 2016

Gewerbeakademie Offenburg



Am Dienstag, den 14. Juni lud die ufh-Offenburg ins Gasthaus Sonne zu einem informativen Vortrag zum Thema "Minijob" ein. Haben Sie gewußt, dass Ihrem Minijobber auch Urlaub und ggfs. Urlaubsgeld zusteht? Dass es Unterschiede gibt zwischen der kurzfristigen Beschäftigung und einer geringfügig entlohnten Beschäftigung? Welche Pauschalabgaben geleistet werden müssen? Diese Fragen und noch viele mehr beantwortete uns Rechtsanwalt Thomas Hess in seinem kurzweiligen Vortrag, der bei den Offenburger Unternehmerfrauen großen Anklang fand.



Weihnachtsfeier 9.12.2015

Filmvorführung im Kino Rio in Haslach und anschließend Einkehr im Gasthaus Linde in Hofstetten


25.-28.6.2015

ufh-Gruppenreise nach Stockholm, Venedig des Nordens


Download
Pressebericht
Offenburg Jahreshauptversammlung 2015.pd
Adobe Acrobat Dokument 803.9 KB

Betriebsbesichtigung der J.Schneider Elektrotechnik GmbH, Offenburg-Elgersweier

 

Am 08.05.2014 waren wir Gäste der Fa. J. Schneider Elektrotechnik GmbH in Offenburg-Elgersweier.

 

Der Betrieb der Familie Schneider wird in der 3. Generation von Frau Bettina Schneider geführt.

 

Transformatoren, USV Stromversorgung, Hochspannungsnetzgeräte, das sind alles Bereiche, die in das Aufgabenfeld der Fa. Schneider fallen.

 

Eindrucksvoll konnten wir uns von dem großen erfolgreichen Betrieb mit dem Haupstandort in Elgersweier einen technischen Einblick verschaffen

 

und mit einem leckeren Essen, guten Gesprächen und einem Glas Wein den Nachmittag ausklingen lassen.

 

 

 

Vielen herzlichen Dank der Familie Schneider für die Einladung!

 


Download
Pressebericht Jahreshauptversammlung 2014
offenburg Jahreshauptversammmlung 22014.
Adobe Acrobat Dokument 684.0 KB